Lohengrin Leitmotive

Richard Wagner nennt Lohengrin eine „romantische Oper in 3 Aufzügen“. Lohengrin – uraufgeführt am 28.8.1850 in Weimar – ist somit kein Musikdrama, wie es Tristan und Isolde oder die Bühenwerke des Rings sind.

Dennoch benutzt Wagner im Lohengrin schon Leitmotive, wenn auch in weitaus geringerer Zahl als im Ring des Nibelungen. Die Motive in Lohengrin sind in der Regel länger als die aus dem Ring bekannten. Bei einigen handelt es sich um regelrechte Themen, siehe das Gralmotiv. Die sich durch mottohafte Kürze auszeichnenden Motive der Nibelungen-Tetralogie sind im Lohengrin noch gar nicht zu finden.

Der Musikwissenschaftler Carl Dahlhaus betrachtet Motive wie die Fanfare des Königs oder das Motiv des Gottesurteils nicht als Leitmotive im eigentlichen Wortsinn. Dahlhaus bezeichnet Motive dieser Art als „musikalische Embleme“ bzw. „musikalische Requisiten ohne Bedeutung für das symphonische Gewebe“. Weiterlesen „Lohengrin Leitmotive“

Werbeanzeigen

Lohengrin Text

 

ERSTER AUFZUG

SCENE EINS

Eine Aue am Ufer der Schelde bei Antwerpen. Der Fluss macht dem Hintergrund zu eine Biegung, so dass rechts durch einige Bäume der Blick auf ihn unterbrochen wird und man erst in weiterer Entfernung ihn wieder sehen kann. Im Vordergrund sitzt K ö n i g  H e i n r i c h  unter einer mächtigen alten Eiche (Gerichtseiche), ihm zunächst stehen sächsische und thüringische Grafen, Edle und Reisige, welche des Königs Heerbann bilden. Gegenüber stehen die brabantischen Grafen und Edlen, Reisige und Volk, an ihrer Spitze F r i e d r i c h  v o n   T e l r a m u n d , zu dessen Seite O r t r u d . Die Mitte bildet ein offener Kreis. Der Heerrufer des Königs und vier Hornbläser schreiten in die Mitte. Die Bläser blasen den Königsruf.

DER HEERRUFER
Hört! Grafen, Edle, Freie von Brabant!
Heinrich, der Deutschen König, kam zur Statt,
mit euch zu dingen nach des Reiches Recht.
Gebt ihr nun Fried‘ und Folge dem Gebot? Weiterlesen „Lohengrin Text“

Lohengrin Handlung

Lohengrin Der Schwan Richard Wagner
Lohengrin, vom Schwan gezogen

ERSTER AUFZUG

Szene eins

Bei Antwerpen, am Ufer der Schelde. König Heinrich befindet sich mit seinem Gefolge in Brabant. Es gilt, ein Heer aufzustellen, um dem Eindringen der Ungarn in das Reich zu wehren („Gott grüss‘ euch, liebe Männer von Brabant!„). Doch zuvor muss er in Brabant gefährlichen Streit schlichten. Friedrich von Telramund nahm einst die Kinder des verstorbenen Herzogs von Brabant, Elsa und Gottfried, in seinen Schutz auf. Nun klagt Telramund Elsa des Brudermordes an („Zum Sterben kam der Herzog von Brabant„). Weiterlesen „Lohengrin Handlung“